Im Technorama selbst eine Pollenanalyse machen

Der Schokoladen Tennisball, Pollen der Passionsfrucht

Mit meinen drei Kids (8 - 12 J) haben wir das Technorama Swiss Science Center in Winterthur besucht. Im OpenLab, dem Biologielabor, konnten wir selbständig Untersuche machen. Dabei war uns ein studierter Biologe und ein Geologe behilflich.

Dario hat aus zwei verschiedenen Honigen den Pollen untersucht. Dazu wurde der Honig mit Wasser verdünnt und im Wasserbad flüssig gemacht. Dieses Gemisch hat er danach 2 min in der Zentrifuge geschleudert. Schon von Auge konnte man nun am Boden die Verfärbung des Polles sehen. Vorsichtig haben wir das Honigwasser ausgeleert und mit einer Pipette die restlichen paar Tropfen Flüssigkeit mit dem Pollen vermischt. Unter dem Mikroskop konnte nun der Pollen gesucht werden.

Honigprobe 1 - Robinie, Sonnenblume, Löwenzahn

Laut Beschriftung stammt die Honigprobe 1 aus Wiesendangen ZH

Folgende Pollen sind enthalten:

- Robinie (blüht im Juni)

- Sonnenblume (blüht ab Mitte Juli bis Ende September)

- Löwenzahn (blüht im April und Mai)

Der Imker hat somit nur einmal Honig geerntet und es gibt Pollen vom Frühling und Sommer.

 

Dario gleicht die Bilder mit der Vorlage ab. Er ist total fasziniert, als er den Robinien Pollen erkennen kann.

 

Honigprobe 2 - Edelkastanie und Linde

Die Honigprobe 2 kommt aus dem Tessin (Maggiatal). Enthalten sind:

- Edelkastanie (blüht im Juni)

- Linde (blüht im Juni bis Mitte August)

Bei der Linde weiss mann, dass jeweils ein Anteil Nektar von den Blüten stammt und gleichzeitig auch "Waldhonig" von den Blattläusen gesammelt wird. Im Waldhonig hat es somit fast keine Pollen.

 

Wir konnten alle fünf Pollen finden. Es war mega spannend.

 

Farbige Bilder mit dem Elektronenmikroskop

Im Internet haben wir noch sehr viele andere Pollenbilder bestaunt. Mit dem Elektronenmikroskop sehen diese gewaltig aus. Es gibt so viele Formen und Farben, dass wir sie nach Gegenständen benannt haben:

 

Passionsfrucht = Schokoladen Tennisball

Ingwer = Kaktus

Birne = Kaffeebohne

Löwenzahn = Monster

Raps = Zitrone

 

Links und Infos

Infos zum Technorama Swiss Science Center OpenLabs

Weitere farbige Pollen Bilder findest du unter Miniaturen der Natur